Galagos


Galagos
Ga|la|gos 〈m.; -, -〉 = Ohrenmaki

* * *

Galagos
 
[afrikanisch], Singular Galago der, -s, Buschbabies [-beɪbiːs], Galaginae, zusammen mit den Loris und Pottos in die Familie Lorisidae gestellte Unterfamilie der Halbaffen mit der einzigen Gattung Galago mit sechs in Afrika verbreiteten maus- bis katzengroßen Arten. Das weiche Fell ist grau bis braun gefärbt, die großen Ohren sind einzeln beweglich und faltbar. Galagos sind agil, schnell und sehr gute Springer mit langen Hinterbeinen und langem, buschigem, der Steuerung dienendem Schwanz; meist nachtaktive Waldbewohner. Der Senegalgalago (Galago senegalensis) mit einer Kopf-Rumpf-Länge von 16-20 cm und einer Schwanzlänge von etwa 24 cm bewohnt auch offenere Buschlandschaften. Galagos ernähren sich von Insekten, Früchten und Pflanzensäften. Sie leben meist in kleinen Gruppen von bis zu sieben Tieren. Ein Männchenterritorium überlappt mit mehreren Weibchenterritorien; starke Männchen vertreiben Geschlechtsgenossen aus ihrem Gebiet. Die Weibchen bringen zweimal im Jahr ein bis zwei Junge zur Welt, die mit klickenden Lauten nach der Mutter rufen. Die kleinste Art, der Zwerggalago (Galago demidovii), misst nur bis zu 12 cm Kopf-Rumpf-Länge, bei einer Schwanzlänge bis zu 20 cm. Die größte Art, der im östlichen und südwestlichen Afrika verbreitete Riesengalago (Galago crassicandatus), misst bis zu 37 cm Kopf-Rumpf-Länge, die Schwanzlänge beträgt bis zu 47 cm.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Galagos — Senegal Galago (Galago senegalensis) Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Galagos — paprastieji galagai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas gentis apibrėžtis Gentyje 7 rūšys. Paplitimo arealas – tropinė Afrika. atitikmenys: lot. Galago angl. bushbabies; galagos vok. Galagos; Ohrenmakis rus. обыкновенные галаго… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • galagos — paprastieji galagai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas gentis apibrėžtis Gentyje 7 rūšys. Paplitimo arealas – tropinė Afrika. atitikmenys: lot. Galago angl. bushbabies; galagos vok. Galagos; Ohrenmakis rus. обыкновенные галаго… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Galagos — Galago Ga*la go, n.; pl. {Galagos}. [Native name.] (Zo[ o]l.) A genus of African lemurs, including numerous species. [1913 Webster] Note: The {grand galago} ({Galago crassicaudata}) is about the size of a cat; the {mouse galago} ({G. murinus})is… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • galagos — galaginiai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas šeima apibrėžtis Šeimoje 2 gentys. Kūno ilgis – 11 38 cm, uodegos ilgis – 15 40 cm. atitikmenys: lot. Galagidae angl. bushbabies; galagos rus. галаго pranc. galagidés ryšiai:… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • galagos — n. bushbaby, quick and graceful long tailed nocturnal African lemur that has little woolly fur and large eyes and ears …   English contemporary dictionary

  • galagos à queue touffue — storauodegiai galagai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas gentis apibrėžtis Gentyje 1 rūšis. Paplitimo arealas – tropinė Afrika. atitikmenys: lot. Otolemur angl. greater bushbabies; greater galagos; thick tailed bushbabies vok.… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Gewöhnliche Galagos — Senegal Galago (Galago senegalensis) Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) Übero …   Deutsch Wikipedia

  • greater galagos — storauodegiai galagai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas gentis apibrėžtis Gentyje 1 rūšis. Paplitimo arealas – tropinė Afrika. atitikmenys: lot. Otolemur angl. greater bushbabies; greater galagos; thick tailed bushbabies vok.… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Buschbabies — Galagos Senegal Galago (Galago senegalensis) Systematik Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria) …   Deutsch Wikipedia